Collada Import für OpenGL und VistaSupport für CUDA

hallo,meine nächtlichen Recherche hat mal wieder einiges zutage gefördert. ( ha ha )

1) Es gibt einen ColladaClass Loader für OpenGL, ,den ich mir natürlich direkt mal runtergeladen habe und er funktioniert einwandfrei, im classLoader Beispielprogrammm zumindest. :)

Wie ich das ganze nun in meine eigene kleine OpenGL Application einbinde muss ich erst noch herrausfinden. Was allerdings wiederum deutlich gegen OpenGL spricht, ist das Microsoft die OpenGL Library jetzt unter Windows im eigenen Direct-3D Emulieren will … Dadurch istlaut Golem mit Performaceeinbrüchen von bis zu 50% zu rechnen. O.O Das wäre wohl der Tod für OpenGL unter Windows, was MS damit wohl auch bezwecken möchte wage ich mal zu proglamieren.

2) Das Zweite ist, dass NVidia nach einem Treiberentwickler sucht. Kentnisse mit Windows Vista sind ein großes Plus :) Das heißt wohl das jetzt mit Nachdruck an der Vistaimplementierung gearbeitet wird. Dann läuft auch endlich wieder das CUDA Api bei mir. Kann ja irgendwie auch nich sein, dass die Macunterstützung noch vor Vista fertig ist. 😀 Forengerüchten zufolge könnte es noch im März rauskommen, da glaube ich aber nicht so recht dran.

na dann mal gute nacht

Eine Reaktion zu “Collada Import für OpenGL und VistaSupport für CUDA”

  1. BOND - Jetzt aber alle

    Guten Tag!
    Da sieht mans mal wieder, anstatt früh ins Bett zu gehen um fit für die Uni zu sein, hält es dieses Exemplar von “fleißigem” Studenten für wichtiger abends den Pub zu besuchen, die Gäste mit “Gesang” zu unterhalten und anschließend endlose Recherchen anzustellen!
    Welch Vorbildfunktion für die Schüler der Gymnasien, ich fürchte die könnten sich so ein Verhalten abgucken.

    Cordialement,
    Bond

Einen Kommentar schreiben